menu

Die Unglaublichen 2 (118 Min – FSK: ab 6J.)

Nachdem sie mit vereinten Kräften den Superschurken Syndrome besiegt haben, kehrt bei der Superheldenfamilie Parr langsam wieder so etwas wie Normalität ein. Nach der Zerstörung ihres Hauses wohnen die Fünf in einem neuen Heim inklusive Höhle für das Equipment. Mama Helen alias Elastigirl alias Mrs. Incredible setzt sich offiziell als Politikerin für die Rechte von Superhelden ein, wird aber zugleich undercover als Heldin aktiv, während Ehemann Bob aka Mr. Incredible zu Hause bleibt und sich um die Kinder Violet, Dash und Baby Jack-Jack kümmert. Nach wie vor hat die Familie keine Ahnung, welche besonderen Kräfte der Jüngste in der Familie besitzt. Dann taucht erneut ein finsterer Bösewicht auf und bedroht die Bürger von Metrovolle. Die Unglaublichen nehmen gemeinsam mit ihrem Freund Frozone den Kampf gegen den Schurken auf, der Screenslaver heißt…
Nach 14 Jahren Kinopause gibt es die Fortsetzung von „Die Unglaublichen“ auf der Leinwand zu bestaunen. Brad Bird ist wieder Regisseur und Drehbuchautor, der Pixar-Gründer John Lasseter immer noch Produzent. Das sehr erfolgreiche Original gilt unter Filmkritikern als Kronjuwel im Schaffen des Animationsstudios Pixar.

Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer (97 Min – FSK: ab 0J.)

Bezauberndes Animationsabenteuer, in dem ein junger Yeti in den eisigen Höhen des Himalaya auf einen „Smallfoot“, also einen Menschen, trifft – obwohl er sein Leben lang geglaubt hat, dass es diese Spezies in Wirklichkeit gar nicht gibt.

Schon seit er ein kleiner Yeti ist, hat Migo gelernt, dass Menschen, die von den Yetis „Smallfoots“ genannt werden, nicht existieren. Sie sind ein Mythos, der in der von Regeln und Runen streng regierten Welt der Yetis nichts verloren hat. Und Migo glaubt, genau wie sein Vater und alle seine Freunde, an die Regeln und Runen, die alles in bester Ordnung halten. Doch eines Tages begegnet Migo einem kleinen Wesen, dessen Aussehen und Verhalten nur eines bedeuten können: Migo hat einen Smallfoot gefunden! Dumm nur, dass keiner Migo glaubt. Bis auf Meechee, die Tochter des Anführers. Gemeinsam machen sich Migo und Meechee auf, zu beweisen, dass Smallfoots tatsächlich existieren. Und dass sie vielleicht viel friedlicher sind als alle Yetis bisher angenommen haben.
Nach STÖRCHE – ABENTEUER IM ANFLUG ist SMALLFOOT – EIN EISIGARTIGES ABENTEUER der neue Animationsfilm von Warner Bros. Animation, unter der Regie von Karey Kirkpatrick. Wieder zeigt sich, dass die Macher ein Händchen haben für die richtige Mischung aus pfiffigen Dialogen, einer rasant erzählten Story und liebevoll ausgearbeiteten Charakteren, die dem Zuschauer im Laufe des Films immer mehr ans Herz wachsen. Schon für die kleinsten Zuschauer dienen die einzelnen Figuren wie der treue Migo, die mutige Meechee oder der draufgängerische Percy als Identifikationsfiguren, und für die erwachsenen Zuschauer ergeben sich fast schon philosophische Anspielungen, wenn Themen wie Vorurteile, Ausgrenzung und die Angst vor dem Fremden ganz subtil und augenzwinkernd thematisiert werden. Das Timing der vielen Gags geht auch dank der exakten Montage genau auf und sorgt, zusammen mit wunderschönen Liedkompositionen und einer bis ins kleinste Detail fantasievoll entworfenen Yeti-Welt für großartige und begeisternde Kino-Unterhaltung für die ganze Familie.

Bohemian Rhapsody (ca. 135 Min – FSK: vsl. ab 12J.)

BOHEMIAN RHAPSODY feiert auf mitreißende Art die Rockband Queen, ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. Freddie Mercury widersetzte sich Klischees, trotzte Konventionen und wurde so zu einem der beliebtesten Entertainer der Welt. Der Film erzählt vom kometenhaften Aufstieg der Band durch ihre einzigartigen Songs und ihren revolutionären Sound. Sie haben beispiellosen Erfolg, bis Mercury, dessen Lebensstil außer Kontrolle gerät, sich unerwartet von Queen abwendet, um seine Solokarriere zu starten.
Freddie, der sehr unter der Trennung litt, gelingt es gerade noch rechtzeitig, die Band für das „Live Aid”-Konzert wieder zu vereinigen. Trotz seiner AIDS-Diagnose beflügelt er die Band zu einem der herausragendsten Konzerte in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementiert damit das Vermächtnis einer Band, die bis heute Außenseiter, Träumer und Musikliebhaber gleichermaßen inspiriert.

Juliet, Naked (105 Min – FSK: vsl. ab 0J.)

Exklusive Special – Preview am Mi., 14.11.2018 um 20:30 Uhr
(inkl. ein Glas Sekt oder O-Saft)
*** mit Buchverlosung ***

Kartenvorverkauf und Reservierungen ab sofort möglich – direkt im Kino oder gleich online unter http://www.capitol-lohhof.de/programm-tickets/

Der Musikliebhaber Duncan (Chris O’Dowd) ist fast schon besessen vom Singer-Songwriter Tucker Crowe (Ethan Hawke), der nach zwei Jahrzehnten mit „Juliet, Naked“ endlich ein neues Album veröffentlicht. Als Duncans Freundin Annie (Rose Byrne) aber zuerst und allein in die neuen Songs reinhört und diesen obendrein nicht viel abgewinnen kann, ist Duncan sauer. Während er nach dem Hören des Albums eine euphorische Kritik auf seiner Fan-Website veröffentlicht, schreibt Annie einen Artikel, in dem sie die Platte kritisiert – woraufhin sich Crowe schließlich persönlich bei ihr meldet. Verfilmung des gleichnamigen Romans von „About A Boy“- und „High Fidelity“-Autor Nick Hornby.

„Eine romantische Rock-Komödie mit Herz“
DETROIT NEWS

„Skurriler Witz, treffsichere Dialoge, schräge Charaktere und eine gute Prise Romantik.“
KINO-ZEIT.DE

Die Unglaublichen 2 (118 Min – FSK: ab 6J.)
Ab Do., 25.10.2018 NEU im Familien- & Ferienprogramm! *Auch OmU*
Smallfoot – Ein eisigartiges Abenteuer (97 Min – FSK: ab 0J.)
Ab Do., 01.11.2018 NEU und täglich im Kinderkino...!
Bohemian Rhapsody (ca. 135 Min – FSK: vsl. ab 12J.)
Ab Do., 08.11.2018 NEU und täglich bei uns...! *Auch OmU"
Juliet, Naked (105 Min – FSK: vsl. ab 0J.)
Special - Preview am Mi., 14.11.2018 um 20:30h (inkl. ein Glas Sekt / O-Saft)